Artikel zum Schlagwort »Rechtsextremismus«

Schlagerstar und Antifa

Wenn nur einige Helene-Fischer-Fans bei der nächsten Kundgebung eines lokalen Bündnis gegen Rechts auftauchen, ist schon viel gewonnen.

Moritz Wichmann und Ulrike Kumpe

10.000 gegen 125 Rechte in Hamburg

»Merkel muss weg«-Bündnis in Hamburg will wieder regelmäßig Kundgebungen organisieren. Doch bei ihrem ersten Treffen stellen sich Tausende dagegen

Nicht mehr alleine Rausgehen

Viele Geflüchtete in Chemnitz und Sachsen haben sich selbst eine Ausgangssperre verordnet - aus Angst vor weiteren Übergriffen

Salim Salim

»Chemnitz hat mir Angst gemacht«

Türkeistämmige Journalistin zeigt sich besorgt über Demokratie in Deutschland und will in der Türkei ihre Unschuld beweisen

Thomas Burmeister

+++ AfD-Aufmarsch kam nicht sehr weit +++

5000 Teilnehmer protestierten gegen rechte Gewalt und Rassismus / Wiederholte Übergriffe auf Journalisten*innen / AfD und Pegida initiierten »Trauermarsch« für getöteten 35-Jährigen

Sebastian Bähr (Chemnitz) und Robert D. Meyer

Viele Hutbürger

Robert D. Meyer meint, dass die Versetzung des LKA-Mitarbeiters nicht reicht

Robert D. Meyer

Der selbsternannte Märtyrer der Rechten

Sachsens Exekutive scheint allerlei Personen mit Affinität nach Rechts zu beschäftigten. Der JVA-Mitarbeiter inszeniert sich selbst als Märtyrer

Alina Leimbach

Düstere Erinnerungen

Aert van Riel zu den Hetzjagden auf Migranten in Chemnitz

Aert van Riel

Auch Minderjährige attackiert

Polizei gibt neue Erkenntnisse zu den Übergriffen am Sonntag in Chemnitz bekannt / Szenen sollen sich nicht wiederholen

Alina Leimbach

+++ »Nazis werden Tag als Sieg verbuchen« +++

Tausende Hooligans und Rechtsradikale marschierten ungestört durch Chemnitz / Renner: »Heute haben wir das Potenzial einer außer Kontrolle geratenen und extrem gewaltorientierten Neonaziszene gesehen«

Sebastian Bähr (Chemnitz) und Robert D. Meyer