Artikel zum Schlagwort »Schwangerschaft«

»Es herrscht Stillstand«

Ulle Schauws erklärt, warum trotz parlamentarischer Mehrheit gegen den Paragraf 219a bisher nichts passiert ist

Vanessa Fischer

Politik. Macht. Körper.

In der Debatte um den Paragraphen 219a zeigen sich deutlich rechtspopulistische Mechanismen, Frauen dort anzugreifen, wo sie am verwundbarsten sind: an ihrem Körper.

Simone Schmollack

Gefährliche Verbote

Schwangerschaftsabbrüche werden trotz rechtlichen Fortschritten noch in vielen Ländern kriminalisiert

Samuela Nickel

Heilige Kuh 219a

Ulrike Henning über Ärzte, denen die freie Berufsausübung nichts wert ist

Ulrike Henning

Kauder weist SPD-Beschluss zu 219a zurück

Fraktionschef von CDU und CSU pocht auf Vereinbarung von Schwarz-Rot zu Reform des »Werbeverbots« für Schwangerschaftsabbrüche / Bundesjustizministerin Barley beharrt auf Änderung

Informieren verboten

Die verurteilte Ärztin Kristina Hänel will gegen den Paragrafen 219a vorgehen

Katharina Schwirkus

Die unnormale Sache namens Frau

Paula Irmschler hält die Strafe für die Ärztin Kristina Hänel, die angeblich für Schwangerschaftsabbrüche geworben haben soll, für grundfalsch

Paula Irmschler

SPD und LINKE wollen Abtreibungsgesetz ändern

In einer fraktionsübergreifenden Initiative fordern Linke und Sozialdemokraten die Streichung des Paragrafen 219a, nachdem eine Gießener Ärztin für die Verbreitung von Informationen über Abtreibungen verurteilt wurde