Artikel zum Schlagwort »Sexarbeit«

»Sex ist eine Form von Kommunikation«

Isaak Rion erforscht, wie sich Sensibilitäten trainieren und schärfen lassen, um sinnstiftenden und erfüllenden Sex zu haben. Intimität sei erlernbar, sagt er

Inga Dreyer

Verboten und vergessen

Das Arbeitsverbot in der Coronakrise bedeutet für viele Sexarbeitende eine echte Gefahr

Zweierlei Maß

Birthe Berghöfer über moderne Sklaverei in der Fleischindustrie

Birthe Berghöfer

Würgen verboten, Peitschen erlaubt

Seit Anfang August stehen die Türen des Berliner Domina-Studios «LUX» wieder offen. Ein konkreter Hygiene-Fahrplan für die Sexarbeit liegt vor.

Josefine Körmeling (Text) und Doro Zinn (Fotos)

»Wir sind keine Superspreader«

Emma Pankhurst arbeitet als Escort. Im »nd«-Interview spricht sie über das Corona-Arbeitsverbot, Polizeischikanen und die ungewisse Zukunft ihrer Branche

Vanessa Fischer

Am Rande der Illegalität

Die Sexarbeiter*innen auf der Berliner Frobenstraße arbeiten weiter, obwohl Prostitution derzeit verboten ist

Birthe Berghöfer

Ewiges Berufsverbot

Seit Jahren diskutieren Politiker*innen und Verbände über ein Sexkaufverbot. Der jüngste Vorstoß dazu kommt aus der Linken

Birthe Berghöfer

Sexarbeit ist Arbeit

Die Abschaffung von Prostitution ist weder möglich noch nötig

Birthe Berghöfer
ndPlus

»Man kann gewinnen«

Klassenkampf statt Sexkaufverbot: Salomé Balthus über #MeToo, Berlins prekäre Kulturlandschaft und die Registrierungspflicht für Prostituierte

Samuela Nickel