Artikel zum Schlagwort »Theorie«

ndPlus

Neue Utopien? Aber sicher.

Der Traum von einer besseren Welt ist auch 500 Jahre nach Thomas Morus’ »Utopia« hochaktuell

Florian Schmid
ndPlus

Die Sache mit dem Stand der Lage

Jenseits von hochfahrender Besserwisserei und primitivem Ökonomismus: zur Debatte um Marx und Marxismus. Eine Eröffnung von Tom Strohschneider

Tom Strohschneider
ndPlus

»Je ne suis pas marxiste«

Marx wollte keinen »Marxismus« als identitätsstiftende »Wahrheit«. Ihn interessierte vielmehr das kritische Geschäft der Unterminierung von Gewissheiten

Michael Heinrich
ndPlus

Unser Kandidat

Sieben Tage, sieben Nächte: 2018 wird der 200. Geburtstag von Karl Marx Anlass für allerlei Würdigung sein. Wir fangen schon einmal an. Mit ein bisschen Debatte

Tom Strohschneider

»Das Kapital« zum Schnuppern

PolyluxMarx: zur zweiten Auflage einer Einführung in die Grundbegriffe der Kritik der Politischen Ökonomie

Guido Speckmann

Hundert Mal Marxismus

Zur 100. Ausgabe der »Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung«

Christian Baron
ndPlus

Unternehmen im Fusionsfieber

Hans-Peter Brenner über die hohe Zahl an Firmenübernahmen - und was der bürgerliche Staat damit zu tun hat. Eine Antwort auf Heinz-J. Bontrup

Umkämpfte Universalität

Judith Butler, Ernesto Laclau und Slavoj Zizek diskutieren aktuelle linke Theorie

Raul Zelik
ndPlus

Gramsci lesen!

Kapitalistische Hegemonie, passiver Konsens und das Projekt radikaler Gesellschaftsveränderung

Florian Becker, Mario Candeias, Janek Niggemann und Anne Steckner

Lasst uns über den Sozialismus reden

Kurze Anmerkungen zu Katrin Rönicke, dem Problem »glänzender Scheiße« und warum man trotzdem losgehen muss, um den Weg zu finden

Tom Strohschneider

Der alte Schlawiner lebt

Zur Debatte um das Ende des Kapitalismus und warum man alles selber machen muss. Eine Antwort auf Manfred Sohn

Sabine Nuss und Ingo Stützle

Kurzschlüssige Behauptungen

Ist das die finale Krise des Kapitalismus? Eine Erwiderung auf Manfred Sohns »Epochenbruch«

Wolf Stammnitz
ndPlus

Von der Uni aus kämpfen

Max Horkheimers »Traditionelle und kritische Theorie« - ein immer noch schlagkräftiger Text

Ralf Hutter

Dürfen Marxisten Ordoliberalen zustimmen?

Für die einen ist Geld nur neutrales Schmiermittel der Realwirtschaft, für die Keynesianer die Wunderdroge. Sahra Wagenknecht lässt sich weder von der einen noch der anderen Übertreibung blenden

Klaus Müller