Artikel zum Schlagwort »Wissenschaft«

Shades of Grey

Das Wundermittel gegen graue Haare suchen Forscher noch immer

Renate Wolf-Götz

Befristungsexzess in der Wissenschaft

92 Prozent aller Stellen wissenschaftlichen Stellen sind befristet. Dabei ließe sich dies ohne Einbußen ändern, beschreibt Peter Ullrich

Peter Ullrich

Als das Erdmagnetfeld kippte

Vor 42 000 Jahren gab es zum letzten Mal einen Polsprung. Die Folgen für Mensch, Tier und Klima waren verheerend.

Barbara Barkhausen

Zauberwort Koordinierung

Wissenschaftler fordern eine effektivere Strategie gegen Corona in der EU

Kurt Stenger

Konkurrenzkampf mit Folgen

Auch Wissenschaftler und Autor*innen sind Arbeiter*innnen - in der Dauerinszenierung im Wissenschaftsbetrieb

Ismail Küpeli

Leben an der Grenze

Eine Studie belegt mikrobielles Leben bei Temperaturen bis zu 120 Grad Celsius, 1200 Meter unter dem Meeresboden und liefert Indizien für noch ungelöste Fragen.

Ingrid Wenzl

Faktenliebhaberin

Magazin kürt Mai Thi Nguyen-Kim zur Journalistin des Jahres

Ulrike Wagener

Eine Wolke für die Forschung

Europas Wissenschaftsdaten sollen in einer länderübergreifenden »Science Cloud« gespeichert werden. Auch die der Literaturwissenschaft

Manfred Ronzheimer

Die linke Zahlenmaschine

Die junge Denkfabrik »Data for Progress« will den US-Demokraten ihre Angst vor linker Politik austreiben.

Moritz Wichmann

Hammer, Zirkel, Kybernetik

In der DDR forschten Wissenschaftler an Grundlagen einer digitalen Planwirtschaft.

Sebastian Bähr

Schöne tropische Plage

Kokospalmen haben auch ihre Nachteile. Eine einsame Südseeinsel dient als Freilandlabor für Aktionen gegen invasive Arten.

Michael Lenz

Nahbar Forschen

Eine Publikation der Bosch-Stiftung fragt, wie man Wissenschaft kommuniziert

Susanne Romanowski

Defekter Diskurs

NETZWOCHE über Wissenschaftsjournalismus und wie man an ihm scheitert

Robert D. Meyer
ndPlus

Quanten und Ignoranten

Fachzeitschriften würdigen »Durchbrüche des Jahres« und finden Rückschläge.

Steffen Schmidt