Artikel zum Schlagwort »Zukunft«

Bamm!

Juli Zehs neuer Roman ist wie der Kölner »Tatort«: inhaltlich engagiert, stilistisch mittelmäßig

Ines Wallrodt

Zukunft

Leo Fischer über eine Science Fiction, in der die Träume von heute noch die von gestern sind

Leo Fischer

Potenziale der Emanzipation

Aus einer kapitalismuskritischen Perspektive die Welt mithilfe der Digitalisierung besser machen. Wir stehen dabei noch am Anfang. Eine Debatte, Teil 1

Katja Kipping und Petra Sitte
ndPlus

Neueste Technik, altes Holz

In diesem Jahr erscheinen einige vielversprechende Science-Fiction-Filme

Florian Schmid

Lebe lang und vegan

Warum es laut Mr. Spock absolut logisch ist, keine Tiere zu essen

Robert D. Meyer

Spieler als Türöffner

Warum gerade die Unterhaltungsindustrie die Akzeptanz für neue Technik fördert

Robert D. Meyer
ndPlus

Wie smart kann eine linke City sein?

Was neue Technologien in den Kommunen bedeuten und wie eine Politik der »Stadt für Alle« darauf reagieren sollte

Katalin Gennburg 
und Jonathan Diesselhorst
ndPlus

Es ist nicht die Maschine

Roboter können längst Nachrichten schreiben. Seine Geschichte muss der Mensch aber selber machen. Tom Strohschneider über linke Politik in der vierten technologischen Revolution

Tom Strohschneider
ndPlus

»Weltuntergang ging da gar nicht«

Die Schriftsteller Angela und Karlheinz Steinmüller über Visionen in der DDR-Science-Fiction, die Utopien des Ostens und die Zukunftsforschung im Realsozialismus

Das vergessene Potenzial

Technik allein macht noch keine Befreiung. Aber sie kann uns dabei helfen.

Tom Strohschneider

»Mensch sein heißt Utopien haben«

Am Morgen noch gedachter Nicht-Ort, am Mittag bereits Science-Fiction - und am Abend endlich Wirklichkeit: eine Weihnachtsausgabe zur Utopie

Tom Strohschneider