nd-filmclub

Mohr und die Raben von London (DEFA 1969, s/w, 95 min)

Das Jahr 1856. Karl Marx lebt in London im Exil. Durch einen 13 Jahre alten Arbeiterjungen, der jeden Tag zwölf Stunden in einer Spinnerei arbeitet, wird er mit dem Leid der Kinderarbeit konfrontiert. Der Film entstand anlässlich des 150. Geburtstages von Karl Marx.

Regie: Helmut Dziuba; Drehbuch: Margot Beichler, Helmut Dziuba nach Ilse und Vilmos Korn; Kamera: Helmut Bergmann; Musik: Peter Rabenalt; Darsteller: Alfred Müller, Barbara Adolph, Marina Propp, Christina Daum, Barbara Dittus, Mathias Redweik, Helmut Straßburger, Peter Reusse

Gesprächspartner: Prof. Dr. Dieter Wiedemann, Peter Rabenalt (angefr.)
Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Eintritt 8 EUR, ermäßigt 6 EUR
Kartenvorbestellungen: 030-92 79 12 00 oder kontakt@kino-toni.de

Eine Filmreihe von neues deutschland, Friedrich-Wolf-Gesellschaft, Kino TONI und Berliner Film- und Fernsehverband mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung.

Infos zum Termin
30. Mai 2018 , 18:00 Uhr
Kino TONI am Antonplatz
Antonplatz 1, 13086 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen

nd-Kiosk-Finder