Nikolaikirche (D 1995, fa, 133 min)

Eine Veranstaltung innerhalb der 8. Wolfener Filmtage: 30 Jahre Herbst 1989 – Von Mauerbau bis Mauerfall im DEFA-Film

Regie: Frank Beyer; Drehbuch: Erich Loest, Eberhard Görner, Frank Beyer; Darsteller: Barbara Auer, Daniel Minetti, Otto Sander, Annemone Haase, Peter Sodann, Ulrich Matthes, Ulrich Mühe, Ulrich Tukur, Jutta Wachowiak, Günter Naumann, Rolf Ludwig.

Leipzig, Ende der 1980er Jahre. Das Leben der Familie Bacher ändert sich grundlegend durch den plötzlichen Tod des Familienpatriarchen und ranghohen Offiziers der Volkspolizei Albert. Seine Tochter Astrid steckt in einer Sinnkrise und weigert sich, ihren vorgezeichneten linientreuen Weg weiter zu gehen. Sie trifft auf Gleichgesinnte und besucht mit ihnen die Montagsgebete in der Nikolaikirche. Anders ihr Bruder Alexander. Er profiliert sich als Hauptmann der Staatssicherheit und versucht dennoch, seine Familie vor den Nachstellungen der eigenen Behörde zu schützen. Die Verstrickung dogmatischer Engstirnigkeit, Druck und innerfamiliärer Bespitzelung findet ihren Höhepunkt schließlich in scheinbar unüberbrückbaren gesellschaftlichen und privaten Konflikten.

Die Geschichte der Familie Bacher, die beispielhaft wird für die Entwicklung der DDR: Es ist eine Geschichte über wachsende Entfernungen.

Gesprächspartner: Peter Kahane

Eintritt: 8 €
Dauerkarte für alle Veranstaltungen: 25 €
Bitte Karten vorbestellen unter Tel.: 03494/636446 oder filmwoche@ifm-wolfen.de

Infos zum Termin
26. Oktober 2019 , 18:30 Uhr
Industrie- und Filmmuseum Wolfen / Chemiepark, Areal A
Bunsenstr. 4, 06766 Wolfen
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen