nd-filmclub

Aschermittwoch (1989 - 20'), Paule in Concert (1984 - 32'), Gruß aus Ahlsdorf (1981 - 40')

Lew Hohmann

Aschermittwoch ist ein Porträt einer alleinerziehenden Mutter, die in der Kaufhalle in der Pappelallee im Prenzlauer Berg als Kassiererin arbeitet. Sie hat 6 Kinder, hat das Herz auf dem richtigen Fleck und meistert das Leben mit … Paule in Concert. Im Mai 1983 erlebten Berliner Lehrlinge vom Werk "7. Oktober" in ihrer Lehrwerkstatt die Aufführung eines Rockspektakels. Die beliebte Gruppe "Pankow" spielte dort. Da singt einer vom Lehrlingsleben, vom viel zu früh aufstehen, von der Arbeit, den Pausen, dem Feierabend mit Versammlungen und Glotze, bis endlich das Wochenende kommt. Ahlsdorf ist eine Gemeinde, die zu Helbra im Mansfeldischen gehört. Die Arbeiter wohnen unterhalb der Kupferhütte. Die Schlacke, die wie glühende Lava abgekippt wird, fließt fast in ihre Vorgärten. Der Film erzählt, was die Arbeiter und ihre Familien in ihrer Freizeit machen.

Gesprächspartner: Lew Hohmann
Kurator und Moderator: Paul Werner Wagner

Veranstaltung gehört zur Reihe "Dokumentarische Einblicke in Lebens- und Arbeitswelten der DDR".

Infos zum Termin
29. Januar 2020 , 18:00 Uhr
Kino Toni
Antonplatz 1, 13086 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen