nd im Club

Buchvorstellung »Wendekreis ...« mit Stefan Körbel


Mit »Wendekreis oder die Vollendung der deutschen Einheit im Südpazifik« gibt der Liedermacher Stefan Körbel sein Romandebüt. Darin schickt er seinen Helden Rollo Schultz (mit gemütlichem Bauch, flinken Fingern auf der Gitarre, meerverliebt und segelvernarrt dem Autor nicht ganz unähnlich) auf eine abenteuerliche Reise in die Weite der Ozeane. Und lässt ihn zurückkehren.

Und da wird das Buch interessant und erbaulich, frech, witzig und treffend. Der Autor lässt seine Romanhelden - ein nicht mehr junger ostdeutscher Musiker und eine sehr junge Schwäbin, Leben und Hoffen in der DDR vom Standpunkt des kritischen Sozialisten erklären. Sie sind sich der Unzulänglichkeiten des Landes bewusst, sehen aber im Westen keine Alternative.

Stefan Körbel, unangepasster Berliner Liedermacher bis heute, Jahrgang 1953, gründete in den 70ern das Lied-Theater Karls Enkel mit und in den 80ern die Bolschewistische Kurkapelle, betrieb die Plattenfirma Nebelhorn und die Kulturkneipe Club Voltaire. Er spielt Gitarre, Geige, Mandoline. Singt Beatles neben Tangos, Dylan neben Wyssozki, Tucholsky auf Gundermann.

Für seinen Roman hatte Körbel keinen Plan. Eines Morgens begann er einfach loszuschreiben, und es sprudelte. Sprudeln wird es wohl auch während der Buchvorstellung im »Babett«, seine Gitarre hat der Liedermacher und Autor dabei.

Eintritt: 6 EUR

Infos zum Termin
24. Januar 2020 , 18:00 Uhr
FMP1, Literaturcafé Babett
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen